KURZER REKLAME-EINSCHUB: Wir haben für alle, die der grassierenden Dummheit der Welt mit Würde entgegen treten wollen, ein hübsches neues T-Shirt, inspiriert von Zak McKracken. Klick: Stupidity!

Die Welt, Ende der 80er. Es herrscht im Adventure-Genre ziemlich unangefochten die Firma Sierra mit ihren Erfolgsserien, aber 1987 setzt LucasFilm Games, der Games-Arm von George Lucas‘ Filmfirma, einen Kontrapunkt: Maniac Mansion etabliert mit seinen technischen Errungenschaften und dem popkulturell aufgeladenen Humor eine Formel, die von da an das Genre prägt. Die Erwartungshaltung an das nächste Adventure des Studios ist folglich groß – und Studio-Veteran David Fox liefert mit Zak McKracken and the Alien Mindbenders ein umfangreiches Spiel, das sich stark an Maniac Mansion orientiert, aber an entscheidenden Stellen von dem Vorbild abweicht. Insbesondere in Deutschland erobern sich die LucasArts-Adventures einen dauerhaften Platz in den Herzen der Spieler.

Die Herren Lott und Schmidt stellen sich der Gefahr aus dem All: Konnten sie die Labyrinthe lösen? Alle Popkulturanspielungen entschlüsseln? Vermochten sie es, den Verdummungsstrahlen auszuweichen? Hat Chris das Yak am Ende geheiratet? Wurde Gunnar vom zweiköpfigen Eichhörnchen erwürgt? Und was sagt eigentlich David Fox dazu?

Antworten auf diese Fragen und mehr gibt es hier:


 

zak mckracken cover
Infos zum Spiel: Thema: Zak McKracken and the Alien Mindbenders, Oktober 1988
Plattform:
Commodore 64, später MS-DOS, Amiga, Atari ST, FM Towns. Viel später: Windows, Linux, MacOS
Entwickler:
Lucasfilm Games
Publisher:
Lucasfilm Games
Genre:
Point&Click-Adventure
Designer:
David Fox, Matthew Alan Kane, David Spangler, Ron Gilbert, Gary Winnick
Komponist:
Matthew Alan Kane


Podcast-Credits:

Sprecher: Christian Schmidt, Gunnar Lott. Einspieler: David Fox, Christian Beuster
Audioproduktion:
Lars Rühmann, Christian Schmidt
Titelgrafik:
Paul Schmidt
Intro, Outro:
Nino Kerl (Ansage); Chris Hülsbeck (Musik)


Impressionen (C-64, FM Towns):


Anmerkungen:

Ein Interview, das wir mit David Fox zum Spiel geführt haben gibt es hier zu hören oder hier zu lesen.

Christian Beusters Literaturempfehlungen zu Erich von Däniken und der Präastronautik:

  • Jason Colavito: The Cult of Alien Gods: H.P. Lovecraft And Extraterrestial Pop Culture, New York 2005 (Amazon)
  • Jonas Richter: Götter-Astronauten – Erich von Däniken und die Paläo-SETI-Mythologie, Göttingen 2015 (Amazon)
  • Ronald Story: The space-gods revealed : a close look at the theories of Erich von Daeniken, New York 1976 (Ebay)

Die Musikstücke aus der Folge:

Zak McKracken Theme – Original von Matthew Kane

Zak McKracken Theme – C64

Zak McKracken Theme – Amiga

Lc3m4n – Zak McKracken (Reggeaton)

EmptyMy – Zak McKracken (Martian Invasion Remix)

Puffy64 – Zak MCommando Kracken

NecroPolo – Zak (McKrackenica Edition) plus 8-Bit-Video


Unterstützen: Wer uns unterstützen möchte, kann das am Besten durch ein Abo auf Steady oder Patreon tun – da gibt es auch massig sensationellen Extra-Content.
Mehr von uns:
Diese Podcast-Folge gibt es auch auf Youtube, Spotify, als Audio-Datei im Feed und natürlich auf iTunes. Wir freuen uns über Reaktionen und Empfehlungen auf Twitfacegram oder wie das heißt. Wir haben auch einen schönen Merch-Shop namens Retro Shirty.
Charity:
SF ist Fördermitglied im Retrogames e.V. und bei der Hamburger Tafel e.V.