Stay Forever ist ein Podcast über die aufregenden Games der 80er und 90er Jahre. Begleitet uns auf archäologische Expeditionen und pustet mit uns vorsichtig den Staub der Jahre von wunderbaren alten Videospielen. Wir widmen uns in jeder Folge liebevoll und mit Akribie einem alten Spiel oder einer Serie; wir untersuchen, beleuchten, kritisieren und feiern die Titel. Wir machen das schon seit mehr als acht Jahren, mit hunderten von Folgen, Live-Auftritten und Schnick und Schnack. Immer im mal kontroversen, mal harmonischen Gespräch. Wir bringen dabei unsere eigenen Erfahrungen, intensive Recherche und unsere besondere Perspektive als Branchen-Berichterstatter ein, denn in unserer aktiven Zeit als (Chef-)Redakteure hatten wir, Gunnar, Christian, Fabian und Henner die Chance, viele Spieleentwickler persönlich kennen zu lernen, von Peter Molyneux bis John Carmack, von Chris Hülsbeck bis Dave Perry.

MINI-FAQ

Was sind das für Leute, die hier mitarbeiten?

Wir sind von Haus aus Journalisten: Gunnar und Chris waren mal Spieleredakteure bei GameStar, Making Games und GamePro, schreiben aber nur noch selten für Medien. Fabian ist Redaktionsleiter bei den Rocket Beans und war früher bei IGN und dem Offiziellen PS2 Magazin. Henner war Redakteur bei der PCGames Hardware und schreibt zuweilen frei für GameStar. Rahel ist Autorin und freie Journalistin, sie veröffentlicht bei Virus oder Zauberwelten Online.

Gunnar und Chris sind die Gründer des Casts und bestreiten die meisten Folgen, Fabian betreut das Konsolenformat „Super Stay Forever“ und wirkt auch bei gemeinsamen Formaten mit. Henner verantwortet „Stay Forever Technik“ und dessen Ableger „SFT: Bits“. Rahel betreut die Lore-Reihe „Die Welt von…“. Christian Beuster war mal Praktikant bei SF und kommt als Moderator der Quizfolgen zum Einsatz – und zuweilen als Experte für fragwürdige historische Zusammenhänge.

Das Projekt Stay Forever umfasst neben den Podcastern noch eine Reihe von zuarbeitenden Kollegen. Die aktuelle Liste:

Geschäftsführung:
Gunnar Lott, Christian Schmidt
Podcaster/Redaktion: Gunnar Lott, Christian Schmidt, Fabian Käufer, Henner Thomsen, Rahel Schmitz, Christian Beuster
Community Management, Shop-Betreuung, Recherche: Christopher Bär (keySquare Communications)
Grafiken und Design: Paul Schmidt, Johannes DuBois
Webdevelopment: Paul Schmidt
Audiobearbeitung: Fabian Langer, Matthäus Ihrke, Lars Rühmann, Johannes DuBois, Sascha Blach, Christian Schmidt

Historische Credits: Bastian Stock (erstes Logo), Nino Kerl (erste Ansage), Chris Hülsbeck (Intro/Outro-Musik), Michael Herzog (Videos auf Podcast-Basis), Daniel Cornicius (Videoschnitt), Marco Rosenberg (Audioschnitt), Herr Anym (Chronistenaufgaben), Nico Mendrek, OrkenspalterTV (Videoschnitt), Sarah Kreuz (Videos auf Podcast-Basis), Kosta Christinakis (Layout SF-Magazin)

Die Stimmen des Podcasts:

Gunnar Lott Christian Schmidt Fabian Käufer Henner Thomsen Rahel Schmitz Christian Beuster

 

Äh, ich dachte, hier casten nur Lott und Schmidt, wer sind die vielen Leute?

Stay Forever ist mittlerweile ein ziemlich großes Projekt, mit den Castern und Cuttern und allen anderen ist es mehr als ein Dutzend Leute, die regelmäßig zu Stay Forever beitragen. Hier ist ein Foto von der Weihnachtsfeier 2023, da sieht man immerhin zwölf der Mitwirkenden, Matthäus und Rahel fehlten leider:

Sind das jetzt alle?

Nee, drei Namen fehlen noch:

Anna Mháire Stritter ist Journalistin, Schriftstellerin, Übersetzerin, Moderatorin und Fotomodell. Sie kommt von OrkenspalterTV und bestreitet zusammen mit Gunnar Spielbuch-Staffeln von „Stay Forever Spielt“, das ist ein Format, in dem die beiden ein so genanntes Spielbuch durchspielen und darüber reden.

André Peschke ist ein ehemaliger GameStar-Kollege und einer der Gründer des Podcasts The Pod. Er macht seit langer Zeit mit Christian Schmidt das Kooperationsformat „Zehn Jahre Klüger“, bei dem die Herren sich Nachrichten von vor zehn Jahren anschauen und besprechen, mit der Perspektive von heute.

Benedikt Plass ist ein langjähriger Spielejournalist und Kopf des Podcasts Games Insider. Er betreut für uns das Format „Making Mags“, in dem er Chefredakteure von Spielemagazinen interviewt und mit ihnen über Heftemachen fachsimpelt.

Macht ihr auch Live-Auftritte wie andere Podcasts?

Ja! Momentan ist unsere Tour 2024 im Vorverkauf! Davor gab es eine volle Tour 2017 (Mitschnitt hier: Stay Forever Live) und hin und wieder einzelne Auftritte, etwa beim GameFest in Berlin, beim Zündfunk-Festival oder bei der Konferenz Clash of Realities.

Kann man hier Werbung buchen?

Nein. Alle Formate sind werbefrei, ebenso die Webseite und der Newsletter. Anfragen nutzen auch nix.

Ich will mehr Podcasts von euch!

Es gibt doch schon ziemlich viele! Aber okay, wir haben noch viel mehr, nur, uh, halt hinter der Paywall. Die Finanzierung dieses Projekts erfolgt über die Plattformen Patreon und Steady, wo sich rund 6000 Unterstützer gefunden haben, die monatlich 5 (oder mehr) Euro zahlen und dafür zahlreiche Unterstützerfolgen (Übersicht) und andere Vorteile erhalten. Weitere Infos gibt es hier, bei Patreon oder hier, bei Steady.

Macht ihr nur Podcasts oder auch Texte und Videos?

Podcasts sind der Schwerpunkt. Artikel haben wir gar nicht, allenfalls Transkripte von Interviews (meistens von der Community gefertigt). Ah, doch: Im Newsletter sind monatlich auch längere Texte, meist ein kurzer Deep Dive in ein obskures Spiel, eine Reihe News zu Retrothemen und hin und wieder auch Nachrufe oder sogar was zu neueren Spielen. Und: Es gibt einen Youtube-Channel von uns, der enthält vor allem die normalen Podcasts (mit Bildern und Kapitelmarken). Einzelne Podcasts wurden von unserer Hörerin Sarah Kreuz mit Videoszenen aufgepeppt. Und zusätzlich machen wir sporadisch kleine Essay-Videos in Kooperation mit den Kollegen von OrkenspalterTV.

Ich hab euch schon mal anderswo gehört?!

Derzeit unterhalten wir feste Kooperationen mit The Pod, GameStar und OrkenspalterTV, daher kommen wir auch in deren Œuvres zuweilen vor. Dazu gibt es sporadische Gastauftritte bei befreundeten Projekten. Hier ist eine schlecht gepflegte Liste von Podcasts, in denen unsere Stammpodcaster bereits aufgetreten sind.

Was soll der Name „Stay Forever“ uns eigentlich sagen?

Der Titel des Podcasts bezieht sich auf das uralte Computerspiel Impossible Mission[*] von 1984, das als eines der ersten ein paar Sätze Sprachausgabe aus den Lautsprechern quetschen konnte. Und die gekrächzten Begrüßungsworte durch den Oberbösewicht Dr. Alvin Atombender, „Another Visitor. Stay a while, stay forever!“, waren für die viele von uns die allerersten von einem Computer gesprochenen Wörter, die wir hörten. Das Sample zum Eingang des Podcasts ist das Original aus dem Spiel. Ist so eine Nerd-Sache, hust.

Ich möchte mit euch in Verbindung bleiben!

Das ist nett. Unserer freundlichen Community kann man in unserem Discord-Server beitreten oder im neuen Forum. Wer monatliche, exklusive Informationen zum Podcast und zu den Podcastern bekommen möchte, kann unseren kostenlosen, ausführlichen und interessanten Newsletter abonnieren. Auch auf den sozialen Medien sind wir vertreten: Twitter, Facebook, Instagram, YouTube.