Ein unbekannter junger Spieleentwickler, gerade mit Raid on Bungeling Bay* ein bisschen bekannt geworden, suchte Mitte der 80er einen Publisher für von ihm entwickeltes neues Spiel. Leider passte das Programm in keine bekannte Schublade, weshalb alle Publisher (die offenbar schon damals Schwächen im Bereich Weitsicht hatten) ihn ablehnten. Schließlich gründete er eine eigene Firma, das Spiel erschien 1989 für den Apple II und legte den Grundstein für einen nahezu beispiellosen Erfolg im Gaming: die Sims-Serie. Die Herren Schmidt und Lott sprechen, teils kundig, teils anekdotisch, in dieser Podcast-Folge über Sim City, den Urvater der Sim-Spiele.

Losbauen auf Klick:

Play

Gibt’s auch auf iTunes oder gleich im Feed.

Hinweis: Das hübsche Plakat oben stammt von Paul Schmidt.

Hinweis: Falls jemand Lust bekommen hat, das Spiel noch mal auszuprobieren, Sim City 2000 gibt’s für knapp sechs Dollar auf gog.com zu kaufen. Bei Amazon gibt’s den Titel auch mit Packung, ebenfalls für ’nen Zehner oder so.[Promo-Links]

Spiele:
SimCity, System Shock, Sid Meier's Civilization, SimCity 2000, Elite, Sid Meier's Pirates!, Raid on Bungeling Bay, Populous, Transport Tycoon, Die Siedler, SimCity Enhanced CD-ROM, Sim City Architecture: Ancient Cities, Sim City Architecture: Future Cities, Dune II, ArmA: Armed Assault, DayZ, SimEarth, SimLife, SimAnt, Sid Meier's Civilization V, SimCity 2000 Urban Renewal Kit, SimCity 3000, Spore, Second Life, The Great American Cross-Country Road Race, SimCopter, Streets of SimCity, Die Sims, EVE Online, Dust 514, Grand Theft Auto.

Firmen:
Maxis, Brøderbund, Infogrames, BASF, Apple, Electronic Arts, Stupid Fun Club, Linden Labs.

Personen:
Will Wright, Jeff Braun, Vincent Ocasla, Albert Einstein, Chris Crawford, Cassidy Wright.

Städte:
Boston, Tokio, Hamburg, Karlsruhe, München, Fukushima, MoleVill, Magnasanti, San Jose.

Chronist: Anym