Dungeon Keeper erschien im Juli 1997, war das letzte Spiel von Peter Molyneux für Bullfrog und kam mit einer Hype erzeugenden Ansage: Es wollte die klassische Rollenspielsituation (Spieler führt Heldentruppen zum Plündern und Prinzessinnen retten in Verliese) umdrehen: Der Spieler sollte der Verlies-Chef sein und die Helden abwehren.

Christian und Gunnar besprechen, was sie am Spiel fasziniert — und was sie enttäuscht hat.

Ein Hinweis: Die heutige Folge wird präsentiert von pizza.de. pizza_de_logo_pantone_109c


Hinweise: Die Folge gibt’s auch auf iTunes, zum Download oder gleich im Feed. Das Plakat stammt wie immer von Paul Schmidt, die Shownotes sind von Anym.

Wer’s mal spielen will: Auf GOG gibt es beide Folgen für circa 5 Euro.

Es werden erwähnt:

Spiele:
Dungeon Keeper, Syndicate, Der Planer, Der Patrizier, Dungeons & Dragons, Black & White, Command & Conquer, Warcraft, Starcraft, Warzone 2100, Ultima Underworld, Magic Carpet, Fable, Command & Conquer: Red Alert, Rag Doll Kung Fu, LittleBigPlanet, Battlefield Heroes, Battlefield: Bad Company, X-COM: UFO Defense, Diablo, Dungeon Keeper 2, Warhammer: Dark Omen, Theme Park, Dungeon Keeper Online, Dungeon Keeper Mobile, Clash of Clans, Dungeons.

Firmen:
Bullfrog Productions, Electronic Arts, Digital Illusions, Valve, Blizzard Entertainment, Realmforge Studios.

Personen:
Peter Molyneux, Tanya Adams, Simon Carter, Dene Carter, Mark Healey, Glenn Corpes, Alex Peters, Lara Croft, Doomguy, Heiko Klinge, Nick Goldsworthy, The Earl Young Band, Micheal Jackson, Michael Graf.