Myst kam 1993 quasi aus dem Nichts und schlug wie eine Bombe ein: Das Adventure brach alle Verkaufsrekorde und schlug Wellen in der allgemeinen Presse wie kaum ein Titel vorher. Aus dem oft als interaktive Powerpoint-Präsentation gescholtenen Spiel entstand eine lang laufende Serie, die von vielen Menschen sehr geliebt wurde und wird. Aber… warum eigentlich?

Hinweise: Die Folge gibt’s auch auf iTunes, zum Download oder gleich im Feed. Das Plakat stammt wie immer vom talentierten Paul Schmidt, die Shownotes von Herrn Anym. Den Schnitt hat im Wesentlichen Marco Rosenberg übernommen.

Wir danken zudem unserem wohlriechenden 💖 Sponsor 💖:

💖Digitalmindsoft ist der Entwickler des mächtigen 3D-Echtzeit-Strategiespiels Call to Arms und der Men of War-Reihe (schöner Trailer dazu drüben, bei YT). Offene Stellen haben sie auch.

Was im Podcast erwähnt wird:

Spiele:
Myst, The Secret of Monkey Island, Maniac Mansion, Gone Home, The 7th Guest, The Manhole, Cosmic Osmo and the Worlds Beyond the Mackerel, Spelunx and the Caves of Mr. Seudo, Prince of Persia, Zork II: The Wizard of Frobozz, The Elder Scrolls II: Daggerfall, The Journeyman Project, Doom, Obduction, realMyst, Riven: The Sequel to Myst, The Talos Principle, The Witness, King's Quest, The Sims, Blade Runner, The Room, Dark Parables, Myst V: End of Ages, Myst IV: Revelation, Tom Clancy's Splinter Cell, Uru: Ages Beyond Myst, Myst III: Exile, Second Life, Myst: Masterpiece Edition, realMyst: Masterpiece Edition, Pyst.

Organisationen:
Cryo Interactive, Cyan Worlds, Activision, Sunsoft, SEGA, Brøderbund, Rolling Stone, Wired, Providence Journal, LucasArts, Power Play, Ubisoft, Ubisoft Montreal, Presto Studios.

Personen:
Tim und Struppi, Rand Miller, Robyn Miller, Sirrus, Achenar, Atrus, Ryan Miller, Andrew Hutchison, Jon Carroll, Bob Bates, John Goodman, King Mattruss, diverse Patreon-Patrons im Danksagungsteil.